FANDOM



Peter Russo gehört in der ersten Staffel zur Hauptbesetzung. Er wird von Corey Stoll gespielt und hat seinen ersten Auftritt in der ersten Folge der ersten Staffel.

Als junger Kongressabgeordneter mit einer Schwäche für Drogen, Alkohol und Prostituierte, wird Peter Russo von Francis Underwood erpresst und ausgenutzt. Infolgedessen wird er sogar als demokratischer Kandidat für das Gouverneursamt in seinem Heimatstaat Pennsylvania aufgestellt. Mit Underwoods Unterstützung wird er zu einem ernstzunehmenden Kandidaten, bevor seine Kampagne durch ein gescheitertes Gesetz aus den Fugen gerät. In letzter Konsequenz wird er erneut zum Alkoholkonsum verleitet und folglich von Underwood umgebracht.

Biographie

Allgemeines

Russo stammt aus Pennsylvania. Für den ersten Kongressbezirk sitzt er als Abgeordneter im Repräsentantenhaus. In seinem Kongressbüro sind an der Wand zwei Diplome zu sehen. Er besuchte zwei Universitäten; die Drexel University und die Temple University.

Seine Mutter Catherine ist in einem Altenheim untergebracht. Die Beziehung gestaltet sich schwierig. Obwohl sich Peter um Harmonie bemüht, ist sie meist abweisend. Seine beiden Kinder leben bei ihm, nachdem er sich von seiner Ehefrau trennte. Er führt seit sechs Monaten eine Affäre mit seiner Büroleiterin Christina Gallagher, wie in Das Spiel beginnt bekannt wird.

Staffel 1

In Das Spiel beginnt wird Russo von einem Polizisten angehalten und aufgrund von Trunkenheit am Steuer festgenommen. Auf dem Beifahrersitz sitzt das Callgirl Rachel Posner. Durch Intervention von Doug Stamper und Polizeichef Barney Hull wird er allerdings noch in der gleichen Nacht auf freien Fuß gesetzt. Seiner Affäre und Büroleiterin Christina Gallagher versichert er folglich, dass er allein im Wagen saß, als er angehalten wurde. Als er sich Francis Underwood erklären muss, streitet er den Vorfall zunächst ab, wird aber darüber hinaus auch mit seinen anderen Vergehen konfrontiert: Prostitution und Drogen. Für sein Stillschweigen verlangt Francis von ihm seine absolute Loyalität.

Wegen seinem hohen Ansehen in seiner Heimatstadt wurde er Kongressabgeordneter von Pennsylvania. Peter hat ein Drogen- und Alkoholproblem und wurde gelegentlich wegen Trunkenheit am Steuer unter Arrest gestellt. Diese Tatsache behindert ihn bei seinem weiteren politischen Aufstieg und wirkt sich auch negativ auf sein Privatleben aus. Nachdem Francis Underwood Peter aus dem Arrest befreit, steht Russo in seiner Schuld. Da er Underwood nun folgeleisten muss, entfernt er sich von seinem Wahlversprechen, gegen die Schließung der Werft in seinem Heimatbezirk zu kämpfen, wodurch 12.000 Mitarbeiter ihren Job verlieren. Peter bekommt seine Alkoholä und Drogenprobleme zunächst in den Griff, bis er nach der Werftschließung feindliche E-Mails erhält. Er leidet sehr unter den Anschuldigungen, beginnt wieder zu trinken und vernachlässigt seine Kinder sowie die Beziehung zu seiner Freundin Christina Gallagher. Letztlich führt dies auch zur Trennung.

Nachdem sich Peter wieder aufraffen kann, nimmt er an den Treffen der Anonymen Alkoholiker teil, da Underwood Doug Stamper beauftragt, ihn dorthin mitzunehmen. Underwood ergreift diese Maßnahme, um Peter als Kandidat für das Gouverneursamt von Pennsylvania aufzubauen. Nach dem Scheitern einer elemenataren Gesetzesvorlage leitet Underwood allerdings seinen Untergang ein. Stamper sorgt dafür, dass das einstige Callgirl Rachel Posner ihn am Abend einer Spendengala verführt und vom Weg der Nüchternheit abbringt. Am nächsten Morgen verpatzt Peter - wie von Underwood vorgesehen - ein Radiointerview, indem er unter Alkoholeinfluss steht. Dadurch erfährt die Öffentlichkeit von seinem Rückfall.

Nach diesem Ereignis fährt Peter nach Hause und schließt sich dort mit Alkoholvorräten ein. Christina versucht noch ihn auf den richtigen Weg zu bringen, doch Peter fährt noch am gleichen Tag zur Polizei, um Reue zu beweisen. Stamper kann ihn mittels einer Abmachung mit Barney Hull abfangen und informiert Underwood unverzüglich. Dieser fährt Peter nach Hause und stellt das Auto in seine Garage. Unbemerkt vom angeschlagenen Russo entfernt Underwood seine Fingerabdrücke, startet den Motor, schließt das Garagentor und verlässt die Szenerie. Die Polizei spricht am nächsten Tag von Selbstmord. Die Tatsache, dass Peter auf dem Beifahrersitz gefunden wurde, wird von der Polizei nicht weiter verfolgt.

Staffel 4

In der Episode Im Angesicht des Todes taucht Peter gemeinsam mit Zoe Barnes in Francis' Halluzinationen auf, während er nach dem Attentat auf seine Lebertransplantation wartet.

Sein Tod wird in vorangegangenen Episode Diskreditiert thematisiert. Lucas, der zuvor versucht hat, Präsident Underwood bei einer öffentlichen Veranstaltung umzubringen, hinterließ Notizen, die folglich an die Öffentlichkeit gelangen. Claire spricht diese bei einer Pressekonferenz an und tut diese als das Werk eines Verrrückten ab.

Auftritte

Staffel 1
01 · 02 · 03 · 04 · 05 · 06 · 07 · 08 · 09 · 10 · 11
Staffel 4
45

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki