FANDOM



Garrett Walker gehört in der ersten, zweiten und fünften Staffel zur Hauptbesetzung. Er wird von Michel Gill gespielt und hat seinen ersten Auftritt in der ersten Episode der ersten Staffel.

Walker steht zu Beginn der Serie vor seiner Amtseinführung als neugewählter Präsident. In dieser Phase bricht er mit Underwood und nominiert Michael Kern zum Außenminister. Walker, der verheiratet ist und zwei Kinder hat, muss nach dem von Underwood eingeleiteten Rückzug von Kern eine neue Wahl treffen und entscheidet sich auf Druck der Medien für die von Underwood präferierte Senatorin Catherine Durant.

Die Beziehung zu Underwood gestaltet sich wechselhaft. Letztlich ist Walker aber von seinen Qualitäten überzeugt und ernennt ihn am Ende der ersten Staffel zu seinem neuen Vizepräsidenten, nachdem sein Vorgänger Jim Matthews, wie von Underwood geplant, aus dem Amt ausscheidet. Im Verlauf der zweiten Staffel wachsen die Spannungen zwischen Walker, Underwood und Raymond Tusk, einem engen Freund Walkers, derart stark, sodass sich Walker am Ende der zweiten Staffel zum Rücktritt gezwungen sieht.

Biographie

Allgemeines

Sein vollständiger Name ist Garrett Allan Walker. Zu einem unbekannten Zeitpunkt lernte Walker seine spätere Ehefrau Tricia kennen. Gemeinsam haben sie zwei Kinder, James und Katie. Bevor Walker in die Politik ging, war er in der Privatwirtschaft als Geschäftsführer der Fluggesellschaft Pioneer Airlines aktiv. Als Mitglied der Demokratischen Partei kandidierte er folglich für das Amt des Gouverneurs von Colorado. Im Jahr 2012 gewann er die Präsidentschaftswahlen gegen seinen republikanischen Herausforderer, dessen Name nicht genannt wird. Im Rahmen seines Wahlkampfes versprach er Francis Underwood die Position des Außenministers.

Staffel 1

S01E01 Walker Amtseinführung

Präsident Walker bei seiner Rede zur Amtseinführung

Über seine Stabschefin Linda Vasquez lässt er Francis Underwood in der Episode Das Spiel beginnt wissen, dass er ihn entgegen eines Versprechens nicht zum Außenminister ernennen wird und stattdessen Michael Kern als Kandidaten aufstellt. In seiner Amtseinführungsrede macht Walker die Reformierung des Bildungswesens zu seiner obersten Priorität. Er verspricht, dem Repräsentantenhaus in den ersten 100 Tagen seiner Präsidentschaft einen Gesetzentwurf vorzulegen, der dieses Ziel voranbringen soll. Einen Rückschlag muss seine Regierung hinnehmen, als der Washington Herald in Person von Zoe Barnes am Tag nach der Amtseinführung einen Artikel über den linksliberalen Entwurf von Donald Blythe veröffentlicht.

Staffel 2

Nachdem Außenministerin Catherine Durant bei den Gesprächen mit den chinesischen Delegierten in der Episode Ein Freund der Familie die Cyberangriffe auf US-amerikanische Unternehmen thematisiert, übernimmt Walker, der sich zunächst dagegen aussprach, nach einem Gespräch mit Vizepräsident Francis Underwood öffentlich die Verantwortung. Er stellt klar, dass man die Angriffe nicht länger tolerieren könne. Daraufhin setzt die chinesische Regierung die Handelsgespräche für einen unbestimmten Zeitraum aus.

In der letzten Folge der zweiten Staffel sieht sich Präsident Walker einem Amtsenthebungsverfahren ausgeliefert. Aufgrunddessen entscheidet er sich dazu, von seinem Amt zurückzutreten. Folgerichtig wird unmittelbar danach sein Vizepräsident Francis Underwood als 46. Präsident der Vereinigten Staaten vereidigt.

Staffel 4

Staffel 5

In der Episode Rote Linie entscheidet sich Walker dafür, vor dem Ausschuss auszusagen. Mark Usher, der als Sonderberater für Präsident Francis Underwood arbeitet, kann ihn zunächst davon überzeugen, sich bei Fragen zu seiner eigenen Präsidentschaft aus den 5. Verfassungszusatz zu berufen. Dafür hatte ihm Usher eine Präsidentschaft an einer renommierten Universität angeboten. Unmittelbar vor seiner Anhörung wird er von Francis konfrontiert, der ihm zu seiner Präsidentschaft an einer Universität gratuliert. Während der Anhörung ändert Walker seinen gegenüber Usher geäußerten Plan und sagt gegen Francis aus. So gibt er zu Protokoll, dass er seiner Wahrnehmung nach der Initiator des Geldwäscheskandals war, der letztlich zu seinem Rücktritt in der Episode Todesstoß führte.

Auftritte

Staffel 1
01 · 04 · 06 · 07 · 09 · 10 · 11 · 12 · 13
Staffel 2
14 · 15 · 16 · 18 · 19 · 20 · 21 · 22 · 23 · 24 · 25 · 26
Staffel 4
46 · 51
Staffel 5
62

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki