FANDOM



Dean Austen gehört in der vierten Staffel zur Hauptbesetzung. Er wird von Sean Cullen gespielt und hat seinen einzigen Auftritt in der achten Episode der vierten Staffel.

Biographie

Allgemeines

Dean Austen ist Senator des Bundesstaates Ohio. In der Episode Bauernopfer wird bekannt, dass er zum Zeitpunkt der Episode seit zwölf Jahren Mitglied des Kongress ist. Er wird als gemäßigter Politiker mittleren Alters beschrieben, der sehr wenige Feinde hat. Zudem ist er Mitglied der Waffenvereinigung National Rifle Association.

Staffel 4

In der Episode Bauernopfer wird Austen als favorisierter Kandidat der Parteiführung für das Amt des Vizepräsidenten vorgestellt. In einem Gespräch mit Präsident Underwood, der allerdings andere Pläne hat, nimmt er das Angebot an. Nachdem der Wall Street Telegraph über Austens Besuch im Weißen Haus berichtet, muss er sich der NRA-Vorsitzenden Julia Melman erklären, die befürchtet, dass er die Regierung bei der Verabschiedung des Waffengesetzes unterstützen könnte. Francis macht ihm nun klar, dass er nur dann zum Vizepräsidentschaftskandidaten ernannt werden könne, sollte er auch das Waffengesetz unterstützen. Er sagt dem Gesetz intern und auch öffentlich seine Unterstützung zu. Letztlich motiviert ihn Melman, wie von Claire Underwood geplant, allerdings zu einem Rückzieher, da er bei einer Niederlage bei den Präsidentschaftswahlen in seinem Bundesstaat Ohio keinen Rückhalt der NRA mehr erwarten könne.

Auftritte

Staffel 4
47

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki